Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum April? 1996
Kategorisierung Verkehr; 1996

Zahlenspielereien

"Zwei Drittel aller Österreicher, das sind 90 Prozent, können nicht Prozentrechnen." So oder ähnlich lautet ein altes Scherzwort. In der Tat kann man Menschen, die kein Gefühl für Zahlen haben, mit Zahlen bequem hinters Licht führen. Das Ergebnis ist dann der dumme Spruch, daß Statistik die gemeinste Form von Lüge sei. Den Sachverhalt eher trifft die andere Spruchweisheit, daß man nur jenen Statistiken glaube, die man selbst gefälscht habe. Nicht die Statistik ist es, die lügt, sondern: Man kann mit Statistiken deshalb so leicht schwindeln, weil zu (großen) Zahlen kaum jemand ein klares Verhältnis hat. Unbestritten sollte sein, daß man ohne gute Zahlen weder Wirtschaftspolitik noch Naturwissenschaffen betreiben kann.

Jüngstes Beispiel: In einer Schrift des Verkehrsclubs Österreich stand zu lesen, daß derselbe Pensionist, der in seinem Haushalt alles tue, um Energie zu sparen, auf seiner Fernreise per Flugzeug für 1,7 Millionen Tonnen C02-Abgase verantwortlich sei. Das wären pro Passagier 1,7 Milliarden kg C02. Des Rätsels Lösung: Einfach sechs Nullen streichen. Auch die 1,7 Tonnen sind kein Lercherl.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen