Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum 8. März 1990
Kategorisierung Naturschutzbeirat; Umweltanwalt; Politisches; 1990

Umweltanwalt

Wenn im Mai die Bäume tun, was das Lied vermeldet, nämlich ausschlagen, dann wird der Landtag zuschlagen: Dann wird er eine Novelle zum Naturschutzgesetz verabschieden. Trotz aller diesbezüglichen Ankündigungen werden schon Wetten angenommen, daß auch der Mai-Termin nicht zu halten sein wird. Nicht, weil die Abgeordneten nicht wollen, sondern weil die Stellungnahmen zu all den vielen bisher gemachten Entwürfen so unterschiedlich sind. Den einen geht das alles viel zu weit, die anderen wieder sagen, so eine winzige Novelle hätte man sich sparen können. Erstaunlich wenig werden die Inhalte der bisherigen acht Entwürfe diskutiert. Etwa die Schaffung eines Fonds, in den die Verbraucher von Natur und Umwelt einzuzahlen hätten und aus dem die Pfleger und Erhalter derselben zu bezahlen wären. Manches Detail im (letzten) Entwurf wäre auch eine Glosse wert - so z. B. das gesetzliche Verbot aller motorsportlichen Veranstaltungen ohne jede Ausnahme. Ganz sicher wird der Landesumweltanwalt kommen, eine Schlüsselstellung ungeahnten Ausmaßes. Dann wird der Naturschutzbeirat überflüssig, und mit ihm sein Vorsitzender. Der hört derzeit auf den Namen

Winfried Hofinger

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen