Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium AgroBonus
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum Heft 4 1994
Kategorisierung Esoterik; Homöopathie; 1994

Sachbuch

Auf den Bestsellerlisten aller Zeitungen ist bei den Sachbüchern seit Monaten ein Buch obenauf, das diese Bezeichnung einfach nicht verdient: "Vom richtigen Zeitpunkt", von Frau Praungger und Herrn Poppe. Dieses Buch hat mir jemand geschenkt, der mich offenbar auch schon in die Gruppe jener Menschen eingereiht hat, die sich aus der Gesellschaft denkender Zeitgenossen abgemeldet haben. Es wird darin empfohlen, für alles und jedes im Leben - ausgenommen Notoperationen - den Mond und die Sternbilder als Terminplaner zu verwenden: Für das Baumpflanzen, Holz- und Gemüseernten genau so wie für das Streichen von Fensterstöcken oder gewöhnliche Operationen.

In allen Apotheken gibt es inzwischen einen Schrank mit homöopathischen Mitteln. Es gibt da solche mit der Aufschrift bis zu D 30, das heißt, daß das Ausgangsprodukt in einer Verdünnung vorliegt, die es mit größter Wahrscheinlichkeit annehmen läßt, daß nicht ein Molekül der gewünschten Substanz in dem Fläschchen enthalten ist. D 30 heißt nämlich nicht, daß 1:30 verdünnt wurde, sondern 1:10 hoch dreißig. Wenn man ein Mittelchen in Linz in die Donau schüttet und zwei Tage später in Wien Donauwasser faßt, ist die Wahrscheinlichkeit, davon etwas aufzufangen größer, als wenn man etwas mit D 30 zu sich nimmt.

Darüber mit "Gläubigen" zu reden, ist ganz und gar sinnlos. Erstaunlich ist, daß immer mehr Menschen auf all das schwören - und einen ganz mitleidig anschauen, wenn man gegen seine Blutvergiftung ein teures Antibiotikum nimmt, und weil man meint, man könne am 24. genau so gut Brennholz hacken wie am 20. Jänner. Auch Kammerzeitungen drucken derlei Unsinn inzwischen unbekümmert ab. Manche schreiben dann noch einen Nachsatz dazu: des Inhaltes, daß man nichts genaues nicht wisse.

Natürlich sollen Land- und Forstwirte alle Chancen nützen. Wenn ein möglicher Kunde will, daß sein Brennholz bei abnehmenden Mond im Sternzeichen des Krokodil gehackt wurde, und ja nicht bei zunehmendem im Zeichen des Steinbocks, dann soll man ihm seinen Glauben lassen, ihn auch nicht beschwindeln - aber darüber den Kopf schütteln oder lachen wird man schon dürfen.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen