Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum nachzutragen
Kategorisierung Transit

Runder Geburtstag (2.)

Der Gedenktag "40 Jahre Europabrücke" sei der rechte Zeitpunkt gewesen, über neue Formen des Gütertransportes über den Brenner nachzudenken. Wirklich? Ist es für das alles nicht zwanzig, dreißig Jahre zu spät? Es wird in ein paar Jahren mit dem Bau eines Basistunnels begonnen; er wird ziemlich einige Jahre nach der 50-Jahr-Feier der Europabrücke vielleicht fertig und benutzbar sein. Als vor fünfzig Jahren in Tirol Ortsumfahrungen gebaut wurden, in St. Johann, in Ellmau, in Kundl oder lmst, da klagten die Wirte, und nicht nur sie: das sei das wirtschaftliche Ende ihrer Dörfer. Damals wurde nicht nur in dieser Zeitung die Befürchtung ausgesprochen, dass Tirol vom europäischen Verkehr umfahren würde (über die Schweiz und die Tauern) und damit unermesslichen Schaden erleiden würde, wenn man nicht rasch Autobahnen durch das Land bauen würde. Eine Autobahn durch das Zillertal forderten auch die dortigen Wirte, am besten den Hang entlang, quer durch Stummerberg, Hartberg, Gerlosberg, Brandberg, mit Direktanschluss an die Alemagna. Zum Glück haben sich diese Herren nicht durchgesetzt. Und die Lehren daraus? So gut wie keine. Bei der Geburtstagsfeier sagten auch welche, auf die zu hören nicht der Brauch ist: So, wie der Basistunnel geplant ist, kann er ab Fertigstellung nicht einmal den ganzen inzwischen zu erwartenden Zuwachs aufnehmen. Wenn das stimmt, dann ist uns die Verkehrshölle Brenner gesichert, so lange wir leben.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen