Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche

Reaktion auf Kommentar und Wahlausgang

Autor Anton Flecksberger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Leserbrief
Erscheinungsdatum November 1996
Kategorisierung Jagd; 1996
Anmerkung des Herausgebers Teil der Kontroverse Brunftgedanken, die auch zu Hofingers "Brunftgedanken", "Wie man in den Wald hineinruft...!" Hochsitzgedanken — von der Seele geschrieben! und Weiteres zu den "Brunftgedanken" führte.

Der in der letzten Bauernzeitung vom Landesjägermeister angegriffene Dipl.-Ing. Winfried Hofinger ist als ein Mann bekannt, der eine eigene Meinung hat und sich diese auch als Vertreter der Waldbesitzer im Landesjagdbeirat zu sagen und zu schreiben getraut, was bei anderen Vertretern leider nicht immer der Fall ist. Daher werden auch seine Kommentare in der Bauernzeitung sehr gerne gelesen. Daß seit vorletzten Sonntag die Freiheitlichen auch in Tirol stimmenstärkste Partei sind, ist der Ausgrenzungspolitik des Bundeskanzlers und des Landeshauptmannes sowie jener Zeitungsschreiber (dazu gehört leider auch die Jungbauernstimme in der letzten Bauernzeitung) zu verdanken, die ständig Haider kritisieren. Je mehr man Haider kritisiert, desto mehr wählt man Haider.

Anton Flecksberger, Kirchberg, Altbauer und Heimatchronist, der seit 1928 die Bauernzeitung liest und sammelt

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen