Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum 20. April 2000
Kategorisierung ORF; Ostern; 2000

Ostergedanken

Wann ist die richtige Zeit, sich endlich ein neues Handy zu kaufen? - Ostern natürlich. Wann spielt der ORF die größten Monsterfilme, die raffiniertesten Sexfilme? - Erraten, zu Ostern. Und er ist ganz stolz auf sein "Osterprogramm". Das Fest von Tod und Auferstehung Christi zu anderen Zwecken zu gebrauchen als für die, für welche das alles einmal gedacht war, hat eine alte Tradition: Der Osterputz ist ungefähr gleich christlich wie das massenhafte Verzehren von gekochten Eiern. Beides war jeweils im Frühjahr fällig, und wie es der Zufall wollte, fiel in die Zeit der größten Eierschwemme (als die Hennen noch saisonal unterschiedlich fest legten), als sich die Hasen zu vermehren begannen, als man die Häuser reinigte, auch das Osterfest.

Der Stau auf den Durchzugsstrassen, ein paar Tage frei, Eier, Schokohasen, Handy und noch mehr Fernsehen - das kann es denn doch nicht gewesen sein. Aber was ist es dann? Die Erinnerung an einen, der für sein widerständiges Reden und Handeln geschlachtet wurde. Der seine Jünger und vor allem die Jüngerinnen so faszinierte, dass sie sich nicht vorstellen konnten, dass mit seinem Tod am Schandholz alles aus wäre. Ungebildet und verachtet wie sie waren, riefen sie in alle Welt hinaus: Er lebt, und was er gesagt hat, gilt für immer. Weil diese Lehre aber so hart ist, behalten wir uns nur die freien Tage und die schnuckeligen Bräuche. Der Rest ist für eine Minderheit, die zuerst den Kreuzweg mitgeht, und die dann umso fröhlicher Auferstehung feiern kann.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen