Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum 19. Oktober 1995
Kategorisierung Wahlen; Franz Vranitzky; SPÖ; 1995

Ohne Visionen

Wer Visionen habe, müsse wohl einen Facharzt aufsuchen, ließ der Bundeskanzler einem seiner Parteifreunde ausrichten. Dieser Ratschlag gilt für Erscheinungen und Traumbilder - die soll ein im politischen Geschäft stehender Mensch wirklich nicht haben. Nach der allgemeinen Ansicht und nach der 20. Auflage des Duden bedeutet das Wort "Vision" aber auch "Zukunftsentwurf". Und Pläne, Leitbilder, Konzepte. Entwürfe halt, wie es in den jeweiligen Arbeitsbereichen in Zukunft weitergehen soll, bräuchte die Politik sehr wohl. Das wird von neun Jahren Vranitzky bleiben: Daß er eigentlich nur weiterverwaltet hat, und weitergeschoben. Die drängenden Probleme wurden kaum als solche erkannt und analysiert, es wurden keine Leitbilder, keine Konzepte, keine Visionen zu ihrer Behebung erarbeitet. Der Satz, daß ein Politiker keine Visionen haben dürfe, daß er zum Facharzt gehen müsse, so er doch welche habe, faßt das ganze Elend der Regierungen Vranitzky in einem Satz zusammen. Daß er selbst die Analyse, wenn auch ganz unfreiwillig, geliefert hat, läßt sie umso treffender erscheinen.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen