Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum  ? 1989
Kategorisierung Tourismus; Fehlersuche; Amtsschimmel; 1989

Leere Seiten

Gibt da die Fremdenverkehrswerbung sich und anderen einen mords Ruck, und es erscheint ein Prospekt, wie es nicht viele gibt. Der Prospekt wird inzwischen international ausgezeichnet und nachgemacht. Natürlich soll alles, was öffentliche oder halböffentliche Stellen drucken, verlegen, kaufen oder verbrauchen, ordnungsgemäß ausgeschrieben werden. Geschieht das nicht, dann wird zu Recht Kritik geübt. Aber es geht wohl über den Auftrag an die amtlichen Prüfer weit hinaus, wenn diese etwa bekritteln, daß in dem Prospekt "Starkes Land" mehrere Seiten unbedruckt sind - daß man also gelegentlich das Bild alleine wirken läßt, statt auf diesen "leeren" Seiten Texte unterzubringen. Die Texte seien zum Teil schwer verständlich, die Wörter falsch getrennt ... Gerade wenn man das Kontrollamt, den landeseigenen Rechnungshof, für sehr wichtig hält - und wer, außer den Spitzbuben, tut das nicht? - dann wird man über solche Kritik im künstlerischen Bereich nur den Kopf schütteln. Der Prospekt ist ein kleines Kunstwerk. Bitte, Herr Lehrer, ich habe im lateinischen Text (wann erschien je ein Tirolprospekt mit einem Absatz in Latein, der Tiroler Volkssprache durch mehrere Jahrhunderte?!) einen Fehler entdeckt. Ich beantrage daher, den Prospekt einzustampfen.


Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen