Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ihr Schreiben vom 6. März

Autor Georg Laich
Medium Brief
Texttyp Stellungnahme der Redaktion
Erscheinungsdatum 8. April 1995
Kategorisierung ORF; Verkehr; 1995
Anmerkung des Herausgebers gehört zu Serie

Hofinger vs. ORF 1-2-3-4


Österreichischer Rundfunk, A-6010 Innsbruck, Postfach 251

Herrn Winfried Hofinger Postfach 8 6162 Mutters

Innsbruck, den 95-04-08


Betrifft: Ihr Schreiben vom 6. März 1995

Sehr geehrter Herr Hofinger,

Sie werfen Tirol Heute vor, durch den Bericht vom 29. März die Benützung von Privat-PKW zu propagieren und dies auch noch zulasten öffentlicher Verkehrsmittel, Dieser Vorwurf ist aus unserer Sicht nicht gerechtfertigt.

Zu den Kosten: Wie wir auf Auto-Kilometerkosten von ÖS 2.— gekommen sind, hat Ihnen Erhard Berger in einem Telefongespräch dargelegt. Es war nicht unser Ziel, vernünftigen Bahnfahrern vorzurechnen, wie klug sie sind ("Oberlehrermethode") sondern wir wollten Autofahrer von der Sinnhaftigkeit des Umsteigens überzeugen - von einer Sinnhaftigkeit, die selbst dann noch einsichtig bleibt, wenn man Berechnungsmethoden anwendet, die bei eingefleischten Autofahrern üblich sind ("advocatus-diaboli-Methode").

Zur Geschwindigkeit: Es war ein fairer Vergleich. Das haben wir durch echte Gleichzeitigkeit sicherstellen wollen, mit großem technischen Aufwand (2 Kamerateams!). Auch hier haben wir die weit verbreitete Meinung zu widerlegen versucht, mit dem Auto sei man deutlich schneller als mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Beide Botschaften sind beim Zielpublikum angekommen, wie uns zahlreiche Reaktionen beweisen. Viele haben mit dem Nachdenken begonnen, manchen eingefleischten Autofahrern hat der Bericht sogar richtiggehend weh getan und zu heftigen Reaktionen Anlaß gegeben ("fahren Sie doch einmal mit dem Bus und mit dem Auto von Igls nach Mils").

Wir glauben nicht, daß es einen Schaden gibt, im Gegenteil. Das Land redet über öffentlichen Nahverkehr wie selten zuvor. Die ausführliche Tirol-Heute-Berichterstattung zu diesem Thema ist ein Mitgrund dafür. Ihre Anregung, einen differenzierten Kostenvergleich Auto-Verkehrsverbund durchzuführen, nehmen wir gerne auf. Den Zeitpunkt und die Form dafür möchten wir uns allerdings nicht aufzwingen lassen.


Hochachtungsvoll

Georg Laich

ÖSTERREICHISCHER RUNDFUNK Landesstudio Tirol


Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen