Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum  ?September 2001
Kategorisierung Auto; 2001

Grundsätzlich gilt: Alles geht

Die Firma Mazda hat einen Wagen herausgebracht, der auf den Namen "Tribute" hört. Um für dieses Fahrzeug zu werben, hat man eine Liste herausgegeben, auf der alle Straßenstücke, auch Autobahnabschnitte, verzeichnet sind, auf denen man ein geländegängiges Fahrzeug braucht. Weil die Straßen da so schlecht beisammen sind.

Alles, was bisher dagewesen ist, übertrifft aber die von derselben Firma herausgegebene Straßenkarte Österreichs. Im Text dazu heißt es, man käme mit dem Fahrzeug an Orte, "die vor Ihnen noch kein Reifen befahren hat. Ob Sie den Zauber knöcheltiefer Schlammpisten erleben, undurchdringliche Bergwälder bezwingen ... wollen - der Tribute bringt Sie sicher ans Ziel. "An anderer Stelle: "Warum Berge versetzen, wenn man sie befahren kann ... Viele Schönheiten liegen oft dort, wo gängige Pfade enden und geländegängige beginnen." Ein in der Karte eingezeichneter "undurchdringlicher Wald" befindet sich in Osttirol, zwischen Matrei und Kais (!). Zwischen Going und Ellmau gibt es "Lawinengefahr" (?), Glatteis ausgerechnet in der Wattener Lizum.

Das alles ist die ungeschminkte Aufforderung, sich zu seinem Vergnügen über ein Dutzend Bundes- und Landesgesetze hinwegzusetzen. Die Abteilung Umweltschutz, die Forstbehörde und die Staatsanwaltschaft haben schnellstens aktiv zu werden. Sie haben diese frivolen Aufforderung zum Gesetzesbruch als solche aufzuzeigen und die Firma Mazda so zu strafen, wie es das Strafgesetzbuch vorsieht.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen