Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum Februar 1993
Kategorisierung Transit; Verkehr; 1993

Freie Fahrt

Männer in den besten Jahren sind zur Zeit damit beschäftigt, ein neues Tiroler Verkehrskonzept für Männer in den besten Jahren zu erstellen. Frauen, Kinder, Behinderte, und Greise fehlen in den vier großen Arbeitskreisen weitgehend. Das alte Verkehrskonzept ist schon sieben Jahre alt, also wertlos. In diesen Arbeitskreisen sitzen Vertreter zweier Richtungen gegenüber: Jene, die noch immer glauben, daß Verkehr gleich Leben sei, und daß "freie Fahrt für freie Bürger" ein tragbarer Grundsatz sei. Auf der anderen Seite sitzen solche, die erkannt haben, daß mehrere Stunden Fahrt von Mayrhofen nach Strass oder von St. Johann nach Wörgl nicht mehr viel mit mobil und frei zu tun haben.

Der Versuch, aus beiden Denkweisen ein gemeinsames Konzept zu erstellen, gleicht dem Versuch, die Betreiber eines Stundenhotels und den Vorstand eines Jungfrauenbundes zu einer einvernehmlichen Ansicht etwa über die Würde der Frau zu bringen. Das kann nicht gelingen. Oder der gemeinsame Nenner ist so klein, daß das Ergebnis den Millionenaufwand nicht lohnt.

Bange Frage auch bei allen anderen "Konzepten": Scheren sich die Macher um das, was in mühsamen Sitzungen erarbeitet wurde? Werden z. B. Tunnel gebaut, weil sie in ein Gesamtkonzept passen, oder weil halbstaatliche Bohrfirmen wieder einen Auftrag brauchen?

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen