Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schöpfung bewahren

Autor Winfried Hofinger
Medium Schreibmaschinenmanuskript
Texttyp Grundsatzpapier
Erscheinungsdatum o.J.
Kategorisierung Umweltschutz; politisches; ÖVP
Anmerkung des Autors für ÖVP Wahlprogramm

Fast jede menschliche Tätigkeit ist ein Eingriff in die Natur. Alles, was die Natur befällt, wirkt sich letztlich auf den Menschen aus. In unserem Gebirgsland, in dem nur ein kleiner Teil der Gesamtfläche besiedelbar ist, und in dem viele Menschen leben wollen, sind Umweltfragen viel heikler als anderswo. Politik machen heißt hier, die Ansprüche an Natur und Umwelt, und die Auswirkungen allen Tuns so gering wie möglich zu halten. Es geht dabei in erster Linie darum, die Schönheit und Unversehrtheit des Landes für seine Bewohner zu erhalten; zugleich wird man mitbedenken, daß die meisten Touristen der gepflegten Landschaft wegen in unser Land kommen.

Politik, wie wir sie verstehen, wird die negativen Folgen der Zivilisation nach Kräften mildern:

  • Tirol bekennt sich zu seiner Funktion als Paßland im Herzen Europas. Dieses Bekenntnis schließt aber ein, daß die europäischen Transitprobleme nicht auf Kosten des Wohlbefindens und der Gesundheit der Tiroler weiter ungelöst bleiben dürfen. An der Verlagerung des Transitverkehres von der Straße auf die Schiene führt kein Weg vorbei.
  • Jeder wird dafür sein, daß die Abwässer aus Haushalten und Betrieben geklärt werden. Für den dabei in immer größeren Mengen anfallenden Klärschlamm muß eine schadlose Form der Endlagerung gefunden werden.
  • Das weltweit ungelöste Problem der Abfallbeseitigung muß - wie letztlich alle Umweltprobleme - an seiner Wurzel gelöst werden. Das bedeutet: mehr Verzicht auf überflüssige Verpackungen, Einsatz von rasch abbaubaren oder wiederverwertbaren Verpackungen; Giftmüllsammlungen; Abfalltrennung; Kompostierung.
  • Der Bodenverbrauch darf nicht so weitergehen wie in den vergangenen 40 Jahren. Diesbezügliche Schranken sind auch und gerade unter dem Gesichtspunkt einer Teilnahme am gemeinsamen Europäischen Markt von Bedeutung.
  • Tirol ist das Land mit der größten Liftdichte in ganz Europa. Im Einklang mit den Großraumkonzepten vertreten wir die Freihaltung bisher unberührter "Geländekammern" von mechanischen Aufstiegshilfen. In Zukunft kann es, wie bei den Beherbergungsbetrieben auch, im wesentlichen nur mehr eine Qualitätsverbesserung geben. Weitere Gletscherskigebiete sind nicht mehr denkbar.

Nach der abgeschlossenen Erneuerung der Karwendelschutz-Verordnungen wird das Land nun die Schaffung des Nationalparks "Hohe Tauern" ernsthaft angehen. Es wird dies alles nur im Einvernehmen mit der Bevölkerung Osttirols erfolgen, eines Gebietes, das an Naturschönheiten reich gesegnet, wirtschaftlich aber benachteiligt ist.

Das Land wird weiterhin zur Sanierung der Wälder in den Hochlagen beitragen. Die Erhaltung und Erneuerung dieser zum Teil gefährdeten Waldbestände ist der billigste und natürlichste Schutz der darunter liegenden Siedlungen, Anlagen und Verkehrswege.

Der vom Land in Auftrag gegebene Bodenkataster wird ein noch genaueres Bild über den Zustand und der Belastung der Grundlage unserer Landwirtschaft vermitteln. Ungeachtet aller Aufgaben als Landschaftspfleger ist die heimische Landwirtschaft für die ÖVP immer auch als Erzeuger gesunder Nahrungsmittel unverzichtbar.


Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen