Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium präsent
Texttyp Kommentar, Scheibenwischer
Erscheinungsdatum  ? o.J.
Kategorisierung Trivia

Die Läuse kommen

Man versuche einmal in einem normalen Kaufhaus folgendes: In der Abteilung, wo Kosmetika und Kämme gehandelt werden, verlange man mit lauter Stimme einen Lauskamm. Niemand wird dort vor Scham erröten, die Verkäuferin wird nach dem gewünschten Artikel greifen, als wäre es eine Sonnencreme. Wenn man sich mit der Verkäuferin in ein Gespräch einläßt, wird man von ihr erfahren, wie stark der Umsatz dieses Gebrauchsartikels seit Jahren ist.

Man gebe sich in einer Runde gleichaltriger Eltern oder Großeltern einmal einen Ruck und fange beiläufig davon zu erzählen an, daß unlängst doch die eigenen Kinder oder die Enkel allesamt verlaust waren. Jeder Mann und Jede Frau aus der Runde wird von den eigenen Nachkommen ähnliches berichten. Dank wird dem zuteil, der mit seinem öffentlichen Eingeständnis den Startschuß zum Gespräch über ein so kribbeliges Thema bot.

Vielerlei Ursachen für die erneute Verbreitung der Kopflaus (Pediculus humanus capitis) werden genannt Sie wurde, wie andere Schädlinge auch, gegen die scharfen Bekämpfungsmittel immun. Heutige Schüler waschen sich angeblich seltener die Haare als ihre Eltern. Diese Haare sind im Durchschnitt wesentlich länger als früher. So wie in der Kindheit heutiger Eltern die Flüchtlinge, müssen jetzt die Gastarbeiter als Sündenböcke herhalten. Na, wer denn sonst! Das Problem ist endemisch, um nicht zu sagen epidemisch. Daher beginnt man, seiner Bedeutung entsprechend, sich damit auf Tagungen zu befassen. Im Protokoll eines großen Elternverbandes liest sich das mit Bezugnahme auf das vergangene Schuljahr dann wie folgt "Maier gibt über das im Hotel Hilton abgehaltene 'Laussymposion' einen Kurzbericht; insbesondere wird das Problem der 'gebührenfreien Entlausung' diskutiert - eine weitere Behandlung dieses Themas wird für den Elternbeirat vorgeschlagen."

Wem fällt da nicht der Witz ein, wie zwei Bekannte vor einer Geburt Christi von Raffael stehen und sagen: Geld haben sie keines, Haus haben sie keines, kein Bettstattl für das Kind - aber von Raffael malen müssen sie sich lassen. Läuse haben sie, daß ein Symposion notwendig wird. Im Hilton tafeln sie - aber kosten darf die Entlausung natürlich nichts.

Schulreform, Elternbeirat, Lehrplanreform - das alles stellt man sich viel zu feierlich vor. Da wird nicht beschlossen, auf dem Verordnungsweg das ganze Schulsystem umzukrempeln, sondern da befaßt man sich, auf Antrag der Elternvertreter, mit der brennenden, juckenden Frage, ob die Entlausung etwas kosten darf oder nicht ...


Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen