Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hans-Kudlich-Preise 2001

Autor Red.
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Notiz
Erscheinungsdatum Dezember 2001
Kategorisierung Hans Kudlich; Winfried Hofinger;2001

Die Hans-Kudlich-Preise 2001 wurden dieser Tage im Landwirtschaftsministerium in Wien von Minister Wilhelm Molterer, dem Präsidenten des Ökosozialen Forums Österreich, Vizekanzler a. D. Josef Riegler, und dem Vorsitzenden der Jury, BOKU-Rektor Univ.-Prof. Leopold März, übergeben. Doris Rinke, stellvertretende Direktorin des Landesverbandes Vorarlberg Tourismus, erhielt den Preis für die Vertiefung der Verbindung zwischen Gesellschaft und Bauernstand. Geistlicher Rat Pfarrer Raimund Ochabauer hat in vorbildlicher Weise Initiativen der regionalen Wirtschaft angeregt und gefördert. Winfried Hofinger stand 35 Jahre im Dienst der Landwirtschaftskammer Tirol und hat sich große Verdienste um Information und Ausbildung erworben. Mit einem Hans-Kudlich-Anerkennungspreis wurden die Gründer der "Alpenschule in Tirol", Josef Ziepl und Hans Ludwig geehrt. Dort soll bei Schülern aus ganz Österreich Verständnis für den Kreislauf der Natur geweckt werden.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen