Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum 15. April 1999
Kategorisierung Schulungsheim Reichenau; Kosovo; 1999

Das Wesentliche

Ich danke Dir, Vater, sagte Er einmal, daß du es vor den Großen verborgen, den Kleinen aber geoffenbart hast. Die kleinen Leute sind es, die einen davon abhalten, an den Zuständen in unserem Land, an unserer Welt und an der Menschheit ganz allgemein zu verzweifeln. Letztes Wochenende im Hof des Schulungsheimes Reichenau: Burschen aus dem Schülerheim des Bauernbundes, Hausfrauen aus den großen Wohngebieten der Stadt, junge und alte, sortieren Kleiderspenden, Schuhe und Decken. Ein pensionierter Versicherungsmensch arbeitet am Sonntag zehn Stunden: Er fertigt Schachteln aus Karton, zerschneidet gebrauchte Kartons, verklebt die mit sortierter Ware gefüllten und hilft sie stapeln. Kaum bedankt, geht er müde und zufrieden nach Hause. Die Aussichtslosigkeit der Lage am Balkan, die Ungerechtigkeit unserer Welt, die Not der Vertriebenen nicht nur im Kosovo - das alles können die vielen guten Menschen, die es bei uns und anderswo gibt, nicht wenden. Aber sie sind es, die einen vor der Verzweiflung bewahren. Die Politiker, die Journalisten, die Geldsäcke, die Spitzensportler, die Seitenblicke-Bande - das alles kommt einem nach einem Tag in der Reichenau noch hohler und ärmlicher vor, als es das ohnedies ist.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen