Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum Nr. 48 / 1995
Kategorisierung Transit; EU; Fritz Gurgiser; 1995

Betrug

Fritz Gurgiser - laut LH Wendelin Weingartner der eigentliche Verkehrsreferent des Landes - hat anläßlich des Abschlusses des Transitvertrages immer von Betrug gesprochen. Auch seine Freunde haben ihm damals geraten, einmal anzuerkennen, daß das alles nicht ganz ohne sei. Erstmals stehe in einem von der EU unterzeichneten Papier etwas anderes als die grenzenlose Freiheit des Verkehrs und sein unbeschränktes Wachstum. Nun stellt sich heraus, daß in diesem Vertrag (mit Absicht) viel zu hohe Werte festgelegt wurden - bei den Abgasen wie bei der Anzahl der Fahrten. Alle, die unser Land weiterhin als Durchhaus verwenden wollen, können in diesem viel zu weit gesteckten Rahmen trefflich leben.

Viktor Klima und Rudolf Streicher haben schon gewußt, warum sie so heftig für die Freiheit des Transites eintraten. Streicher ahnte damals schon, daß er bald wieder einmal Lastkraftwagen verkaufen würde. Und Klima? Der war mit seiner ganzen Partei ohne Wenn und Aber für den Beitritt. Und wer an der großen Party ohne Wenn und Aber teilnehmen will, muß schon ein ordentliches Gastgeschenk mitnehmen. Derselbe Klima wird, wetten, in ein paar Monaten der erste Mann bei den Sozialdemokraten sein.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen