Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum  ?2005
Kategorisierung Fritz Dinkhauser; Sozialversicherung;2005

Beschäftigt ihn!

Wer den manchmal etwas zu lauten Präsidenten der Arbeiterkammer je im kleinen Kreis erlebt hat, traute Augen und Ohren nicht: Da war ein kompetenter, charmanter Vorsitzender, der zuhören, argumentieren, zusammenfassen konnte, wie man sich das von einem Vorsitzenden eben erträumt. Und kaum war ein paar Tage später ein Mikrofon in der Nähe, war er wie ausgewechselt: Schreiend, polternd, unsachlich bis an alle Schmerzgrenzen. Der Vorsitz im Hauptverband der Sozialversicherungsträger ist nichts für ein tägliches Fernsehinterview; alle vierzehn Tage, alle drei Wochen einmal wird ihn jemand zu einem Sachthema fragen. Im Übrigen ist es harte Fach- und Knochenarbeit. Man muss da Akten studieren, Gutachten lesen, Kompromisse erarbeiten und so fort. Wer also den AK-Präsidenten vor solchen Ausritten wie jenen vor Weihnachten gegen den Bauernbundobmann bewahren will - und wer uns alle vor solchen Szenen in Zukunft bewahren will - der mache ihn zum Vorsitzenden des Hauptverbandes. Die Materie ist in der Tat so kompliziert (und Dinkhauser zählt vermutlich zu der Hand voll Leuten, die sich da halbwegs auskennen), dass dann für Getöse und, mit Verlaub, Gebrüll dieser Lautstärke gar keine Zeit mehr bleibt. Im Interesse der politischen Kultur im Lande wäre das zu wünschen.

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen