Aus Winfried Hofinger | Holzknecht

Wechseln zu: Navigation, Suche
Autor Winfried Hofinger
Medium Tiroler Bauernzeitung
Texttyp Kommentar
Erscheinungsdatum  ? 1989
Kategorisierung Auto; 1989

Autofahrer nicht unterwegs

Das Beste, was ein Autofahrer für die Umwelt tun kann: Er lasse sein Fahrzeug stehen, wann immer das geht. Es ist nicht die Frage, ob man mit dem Auto mit über oder unter 100 km/h nach Salzburg fahrt, ob man dabei mit oder ohne Kat fahrt - sondern daß man mit dem Zug fährt.

Ein alter Witz: Um ein Gasthaus stehen zwanzig Mercedes und ein Golf - ? - Der Tierarzt hält einen Vortrag vor Tierhaltern. Kein Witz: Mitten im Wald stehen acht Autos; acht Personen sind zu einer Verhandlung versammelt. Die Frage ist also nicht (nur), ob mit oder ohne Kat oder mit Diesel, ob schnell oder langsam, sondern ob all die vielen Fahrten, die heute unternommen werden, auch nötig sind. Denn bei jeder Fahrt wird etwas vom früher oder später ausgehenden Treibstoff verbraucht, und Abgase entstehen auf alle Fälle.

Das soll nicht heißen, daß jemand, der an einem zentralen Ort an einer Bushaltestelle wohnt, einer Bergbäuerin anraten dürfte, sie sollte nun wieder mit dem Rucksack zu Fuß ihre Einkäufe erledigen. Ich kenne allerdings eine Frau, die der Umwelt zuliebe wieder mit dem Fahrrad einkaufen fährt - und ihre Söhne fahren mit dem Auto Zigaretten holen oder ins nächste Wirtshaus. Es werden heute im ganzen Land sehr viele überflüssige Autofahrten unternommen, und das zum Teil auf kürzesten Strecken. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind dagegen halbleer. Weil sie zu teuer sind? Nur wer gar nicht rechnen kann, wird das behaupten.

Das Auto ist natürlich meistens bequemer und oft auch schneller als Bus oder Zug. Es ist das Auto viel weniger sicher. Es ist etwas ganz eigenes um das falsche Getue um das Auto. Klubs, Radiosendungen, die Werbung - sie alle versuchen uns einzureden, der Autofahrer sei eine bessere Sorte Mensch. Gepflegt werden die meisten Autos ausdauernder als die Beziehungen zu den Mitmenschen.

Zum Abschluß ein ganz kurzer Witz: "Fahren da zwei Minister mit der Straßenbahn . . ." Das ist er schon!


Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen